Am Ampfang war es scheimbar der Umpfang

Jippie! Dank Internet sieht man endlich mal, wo Morphemgrenzen opak werden …

scheinbar > scheimbar: 1.150 Google-Treffer

sorry wollte editieren und hab scheimbar zitieren gedrückt! :)

Quelle: board.mofapower.de

Anfang > Amfang: 23.400 Google-Treffer

Am Amfang macht es Spaß, später nicht mehr!!!!

Quelle: dooyoo.de

Anfang> Ampfang: 1.230 Google-Treffer (Aber nicht auswertbar, weil da noch ganz viele Empfang > Ampfang drin sind!)

So dann wieder ganz am Ampfang die Treppe wieder hoch und gerade aus in die Tür wo ich so Kerzen ausmachen musste (4x Buu-Huu).

Quelle: mogelpower.de

Umfang > Umpfang: 6.620 Google-Treffer

Allerdings wurde mir vor kurzem ein Modelvertrag angeboten unter der Vorraussetztung, dass ich 5-7 cm Umpfang an der Hüfte verliere.

Quelle: forum.gofeminin.de

Man könnte ewig weitermachen: Emfang, ambieten, Umbill, …

—————————————————————

Und noch ein schöner Fall, in dem einfach nur ein Fremdwort eingedeutscht wurde – vielleicht durch die lautliche Ähnlichkeit mit Kanzel und einer damit irgendwie verbundenen Volksetymologie?

canceln > kanzeln

es fing silvester letzten jahres an – wir wollten zusammen zu meiner familie fahren, 2 tage vorher hat er das gekanzelt, weil er nicht ohne seine tochter sein konnte…

Quelle: brigitte.de

Advertisements

2 Antworten zu Am Ampfang war es scheimbar der Umpfang

  1. Jens sagt:

    Moin!Weiß überhaupt jemand von diesem Blog? Gerade sah ich den Link im Studentenforum, wieso hast du es nicht früher schon bekanntgemacht?Tolle Einträge, gefällt mir gut.

  2. Kristin sagt:

    Jippie! Ein Kommentar!Hm, ich habe vorher einfach keinen Ort gefunden, an dem es nicht nach aufdringlicher Werbung ausgesehen hätte.