Prosit Neujahr!

Frohes 2010, Ihr alle! Aus gegebenem Anlass habe ich für heute die Herkunft von Prost! im etymologischen Wörterbuch nachgeschlagen.

Das Wort kommt vom lateinischen prôdesse – das bedeutet laut Kluge ‘nützen’, mein Wörterbuch gibt als nachklassische Bedeutung auch ‘helfen, wirksam sein’ im medizinischen Sinne an.

Der Konjunktiv 3. Person Singular dieses Verbs ist prôsit, was am besten mit ‘es möge nützlich sein’ wiedergegeben wird. Diese Form wurde so entlehnt (16. Jahrhundert) und bald tauchte auch die Kurzform Prost! auf. Mittlerweile war den meiste Leuten nicht mehr klar, dass es sich eigentlich um eine Verbform handelte, das Wort wurde einfach als Ausruf benutzt – wie autsch! oder ey! oder heda! Für den Vorgang des Prost-Sagens bastelte man sich dann das neue Verb (zu)prosten.

Hätte ich nicht ganz unglaubliche Neujahrsvorsätze, was meine Magisterarbeit anbetrifft, würde ich jetzt noch ein bißchen sammeln, wie man in anderen Sprachen beim Anstoßen sagt – so hoffe ich einfach, dass der eine oder die andere in den Kommentaren was dazu zu sagen weiß!

Auch andere, nicht-alkoholische Neujahrswünsche sind natürlich willkommen! In Rumänien zum Beispiel, wo ich zweimal Neujahr gefeiert habe (und es keine Industrienorm für SprengsätzKnaller zu geben scheint), wünscht man La mulţi ani! (gesprochen etwa la mulz an) ‘Auf viele Jahre!’. Das geht aber auch zu anderen Anlässen wie dem Geburtstag.

Advertisements

Eine Antwort zu Prosit Neujahr!

  1. Mirko sagt:

    Als Pub-Gänger mag ich den irischen Trinkgruß natürlich: sláinte (bzw. in seiner kompletten Form sláinte [mhaith] chugat), was soviel bedeutet wie „good health to you“.