*arrrrg*

Da ich kein Blog besitze, in dem ich mich über sexistische Werbung aufregen kann, muss ich kurz das Schplock zweckentfremden. Hieran laufe ich täglich vorbei:

Ich hätte mich fast auf das Plakat übergeben. Es stammt übrigens von einem Augenoptikerverband namens SWAV – dem gehe ich gleich mal schreiben, der freut sich sicher über Post.

Danach hab ich dann hoffentlich ein Adrenalinlevel, das zulässt, dass ich den nächsten wirklich sprachbezogenen Beitrag schreibe. Es wird um Familiennamen gehen, aber nicht um deutsche …

Advertisements

3 Responses to *arrrrg*

  1. Och, ich weiß nicht… Ist doch irgendwie ganz lustig? *duckundweg* :mrgreen:

  2. Wolfgang Hömig-Groß sagt:

    Ich find’s auch nicht so schlimm, jede beliebige Parfümwerbung ist 100x so finster. Man könnte das, in der Art wie die „message“ gegen den Strich gebürstet ist, sogar für emanzipatorisch halten – Männer sollen auch ruhig mal auf was anderes als möglichst große äußere Werte sehen ;-)