Chaos mit „Zucchini“

Kürbisse vor Kürbissuppe

Ich habe mich diese Woche jahreszeitbedingt eine Menge mit Kürbissen beschäftigt.1 Siehe rechts. Dabei spukte mir immer wieder im Kopf herum, dass ja auch Zucchini Kürbisse sind. Das ursprünglich italienische Wort bedeutet in seiner Herkunftssprache sogar ‘kleiner Kürbis’, es ist von zucca ‘Kürbis’ abgeleitet.

Kurioserweise kann das Wort sowohl im Italienischen als auch im Deutschen maskulin und feminin sein.

Italienisch: zucchina vs. zucchino

Im Italienischen gibt es sowohl zucchina, Plural zucchine (feminin) als auch zucchino, Plural zucchini (maskulin).

Die Accademia della Crusca schreibt dazu auf ihrer Seite, zucchino sei früher belegt, nämlich seit 1875, aber schon 1879 tauchte zucchina auf. Das Maskulinum stellt ihrer Meinung nach die bevorzugte Variante dar, denn es hat in den beiden genannten großen Wörterbüchern (Grande dizionario della lingua italiana, Grande dizionario italiano dell’uso) den Haupteintrag (die femininen Einträge verweisen auf die maskulinen).

Ich habe aber auch diese Diskussion gefunden, in der die Leute eher zum Femininum tendieren – man müsste mehr Ahnung von italienischer Linguistik und ihren Werkzeugen haben als ich, um zu testen, wie’s im Gebrauch wirklich aussieht. Einen Anhaltspunkt bietet vielleicht google.it: 356.100 Treffer für zucchina/zucchine, 196.700 für zucchino/zucchini. Hier scheint das Femininum klar im Vorteil.

Im verlinkten Diskussionsforum wird auch vorgeschlagen, es könne sich um regionale/dialektale Unterschiede handeln, das vermag ich nun aber leider überhaupt nicht zu überprüfen. Romanisten, wo seid ihr?

Deutsch:  Häää?

Sooo, weiter auf festerem Boden. Auf Deutsch heißt das Gewächs … hm. So eindeutig isses nicht:

Einzahl Mehrzahl
Wahrig Zucchini
Bertelsmann (Zucchino) Zucchini
canoo.net Zucchino Zucchini
Duden Zucchini (Zucchino) Zucchini
Wictionary Zucchini(frucht) Zucchini (ugs.: Zucchinis)

Auch beim Genus gibt es Verwicklungen: Laut canoo.net ist das Wort maskulin – bei mir persönlich ist es aber (wie bei Wictionary) feminin.

Einzahl: Zucchino oder Zucchini?

Wir müssen die maskuline Form entlehnt und dann die Pluralform auch auf den Singular übertragen haben – Zucchino mag zwar im Wörterbuch stehen, aber in freier Wildbahn ist es meiner Einschätzung nach ähnlich häufig wie Spaghetto für eine einzelne Nudel.

Cosmas II findet im W-Archiv gerade mal 19 Zucchino, von denen sogar 2 feminin sind:

  • “1 kleine Zwiebel, 1 kleine Zucchino, 1/2 Aubergine, 1 gelbe …”
  • “… in gegrillter Zucchino und Manchego gehüllt …”

5 haben keinen Hinweis auf das Genus und 12 sind maskulin. (Darunter z.B. “Die Einzahl von Zucchini heißt Zucchino. Das sagt bloß nie einer.”)

Zucchini hat dagegen 2.637 Treffer, allerdings natürlich für Singular und Plural zusammen und ich hatte keine Lust, sie auseinanderzusortieren. Stattdessen habe ich bei Google einen kleinen Vergleich angestellt2. Natürlich sollte man im Kopf behalten, dass es Google ist3, aber das Ergebnis war doch recht deutlich:

Treffer
ein(e) Zucchini 19.830
ein(e) Zucchino 532
ein(e) Zucchina 6
gesamt 20.368

Zucchino hat im Singular kaum eine Chance, es sind über 97% Zucchini. Die paar Zucchina-Fälle sind völlig vernachlässigbar: Eigentlich sind es nur 3 (einer davon meta), der Rest sind Wiederholungen.

Wie kommt’s denn, dass sich die Pluralform so stark im Singular durchsetzen konnte? Normalerweise passiert so etwas, wenn die Mehrzahl viel häufiger ist, d.h. das Bezeichnete fast nur in Mengen größer als 1 auftritt und entsprechend fast nur im Plural darüber gesprochen wird – eben bei Spaghetti, Tortellini und so weiter.

Bei Zucchini kann ich nur spekulieren. Vielleicht spricht man über Zucchini ganz oft, wenn man eine Stoffbezeichnung oder eine abstrakte Vielheit meint. Also sowas wie

Das würde die Frequenz der Pluralformen in die Höhe treiben. Viele der Google-Treffer scheinen aus Rezepten und Gartenbaudiskussionen zu stammen, wo so etwas erwartbar wäre.

Natürlich müsste das dann auch bei anderem Obst und Gemüse der Fall sein, nur besteht da i.d.R. keine Unsicherheit über die Singular- und Pluralform, weil es sich nicht um Fremdwörter handelt.

Einzahl 2: Der oder die?

Wie oben schon erwähnt, sind sich die Wörterbücher, die eine Genusangabe machen, nicht einig darüber, ob das Wort maskulin oder feminin ist. Beim Googlen gewinnt aber “eine Zucchini/o/a” ganz eindeutig:

eine (f) ein (m) gesamt
Zucchini 15.700 4.130 19.830
Zucchino 35 497 532
Zucchina 6 0 6
gesamt 15.741 4.627 20.368

In über 77% der Fälle ist Zucchini damit feminin. Erstaunlich ist das nicht, denn die Genuszuweisung im Deutschen orientiert sich normalerweise nicht/kaum am Genus der Gebersprache. (Oft sieht es so aus, als würde sie sich an gar nichts orientieren …)

Mehrzahl: Zucchini und Zucchinis

Nach Plural lässt sich nicht so gut suchen – ich hab’s für viele, einige, mehrere, zwei, drei, fünf und zehn Zucchini(s) gemacht und addiert und bin insgesamt grade mal auf 844 (Zucchini) vs. 376 (Zucchinis) gekommen.4 Der s-Plural scheint also ganz gut vertreten zu sein, obwohl er’s noch nicht ins Wörterbuch geschafft hat. Insgesamt sind die Zahlen aber zu gering, weil Google-Suchen leicht verzerrt werden können.

Uuuund … die Aussprache?

Leider habe ich keine Möglichkeit, die Aussprache von Zucchini einigermaßen repräsentativ zu testen, daher sei hier nur vermerkt, dass ich von DeutschsprecherInnen sowohl Zuckini als auch Zuchini (mit ch wie in ach) kenne. Die italienischere Aussprache (und entsprechend auch die wörterbuchkonforme) ist die mit k. Die ch-Aussprache orientiert sich an der Aussprache deutscher Wörter und interpretiert die Kombination <ch> dabei als den ach-Laut. Darüber, was das h im Italienischen da eigentlich soll, schreibe ich aber lieber ein andermal.

Fußnoten:
1 Dieses Rezept wurde getestet und für exzellent befunden.
2 Suchanfrage war: +“eine Zucchini” (und entsprechend für alle Formen), nur deutsche Ergebnisse. Das habe ich zuerst auch bei Cosmas II versucht, aber da gab es viel zu wenige Treffer: “eine Zucchini” hatte 23, “ein Zucchini” 2, der Rest gar keine.
3 D.h. es werden z.B. auch Fälle wie ich habe gestern eine Zucchini Suppe gekocht einbezogen, allerdings hatte ich so beim Durchscrollen den Eindruck, dass sie nicht sehr stark ins Gewicht fallen.
4 Vielversprechender sah die Suche nach +“2 Zucchini” bzw. +“2 Zucchinis” etc. aus, allerdings geraten da auch Fälle aus Rezepten rein wie “2. Zucchini waschen” oder “1/2 Zucchini” – und Rezepte scheinen den Löwenanteil der Zucchini-Verwendung im Internet auszumachen.

5 Antworten zu Chaos mit „Zucchini“

  1. Luise sagt:

    Also ich kenn viele Leute, die Zucchini mit Ach-Laut aussprechen.

  2. Aus der Schweiz kann ich „die Zucchetti“ (im Duden nur im Synonymwörterbuch und explizit als Schweizer Variante zu finden) beisteuern. Das Variantenwörterbuch (Ammon et al.) verzeichnet auch die Variante „der Zucchetti“ und gibt an, das vereizelt auch der Singular „der Zucchetto“ verwendet werde. Ich selber benutze „die Zucchetti (Pl. und Sg. – bei Google auf Schweizer Seiten 10’000 Mal). Die Pluralform Zucchettis, die das Variantenwörterbuch auch anführt, spuckt Google immerhin 1000 Mal aus. Das Ch wird bei uns in diesem Fall in Anlehnung ans Italienische als [k] ausgesprochen.

  3. Gartentante sagt:

    Hallo,
    sehr cooler Beitrag, und sehr cooles Blog! Sowas wie „How to pronounce an ü“ habe ich übrigens am Anfang meines Niederländisch-Lernens für die dortigen Vokale händeringend gesucht, und kann mir daher gut vorstellen, wie nützlich sowas für Sprach-Lernende ist.

  4. gameplay sagt:

    Ich habe in meiner Kindheit im Westerwald auch oft die Aussprache „Zutschkini“ gehört… Gehört aber wohl, ähnlich wie „Kornett Böff“ (Corned Beef) ins Raritätenkabinett. ;-)

  5. jake sagt:

    danke für diesen artikel!