[Lesetipp] Voll eklich wg schule *stöhn*

Bei der Zeit gibt es einen sehr schönen Artikel von Wolfgang Krischke zu schriftsprachlichen Fähigkeiten von Schülern, den ich nur empfehlen kann: “Voll eklich wg schule *stöhn*” (Die Kommentare zu lesen habe ich mich allerdings nicht getraut, aus Angst vor der Zu-meiner-Schulzeit-Fraktion.)

Von Christa Dürscheid, die darin vorkommt, habe ich letzte Woche bei der DGfS-Tagung übrigens einen interessanten Vortrag gehört, über Ergebnisse aus dem erwähnten SMS-Projekt. Das ist wirklich eine brillante Sache: Es gab eine kostenlose Nummer der Swisscom, an die man als SchweizerIn seine SMS “spenden” konnte. Kombiniert wurde das mit einem Internetfragebogen, um nach Alter, Bildungsstand, Muttersprache etc. differenzieren zu können. Daraus entstand ein enorm großes SMS-Korpus (ca. 24.000 Stück, hab ich mir aufgeschrieben) in allen Schweizer Landessprachen, das jetzt nach interessanten sprachlichen Phänomenen durchsucht wird.

Bei den SMS der deutschsprachigen Schweizer sieht man z.B., dass hauptsächlich auf Schweizerdeutsch geschrieben wird, wofür man sich natürlich erst einmal eine Orthografie zurechtlegen muss, während bei den französischsprachigen SMS oft viel lautnäher geschrieben wird, als es das Standardschriftsystem eigentlich zulässt. (Das dürfte auch für Chats etc. gelten.) Dabei scheint es so zu sein, dass besonders die Leute, die die Schriftsprache sehr gut beherrschen, sehr stark davon abweichen, sich also mehr trauen.

Advertisements

3 Responses to [Lesetipp] Voll eklich wg schule *stöhn*

  1. janwo sagt:

    Ui, das ist ein toller Hinweis! Ich sammle nämlich Daten zur „Spontanorthographie“ in verschiedenen Sprachen.

  2. suz sagt:

    Hättest dich aber eher vor der „Schuld daran ist doch nur die Rechtschreibreform“-Fraktion fürchten müssen. Unglaublich. Typisch: Die Studien werden angezweifelt, weil sie der eigenen Meinung widersprechen. Fehlt eigentlich nur noch der Vorwurf, man habe Steuergelder verschwendet. Aber ich hab auch auf Kommentarseite 2 aufgehört.

    (Krischke war übrigens der Dozent in unserem „Grammatik im Formtief?“-Seminar. Der Mann ist großes Tennis.)

    • Kristin sagt:

      Cool, ich hab ein Deutsche-Sprachgeschichte-Buch von ihm im Büro liegen, aber noch nicht reingeschaut. Bin mal gespannt.