Etymologiequiz die Dritte

So, Semesterferien. Bißchen Zeit zum Luftholen und, juhu, für’s Schplock! Heute gibt es die dritte Ausgabe des Etymologiequiz: Ich gebe euch einen Haufen Wörter und ihr sagt mir, welche davon auf einen gemeinsamen Ursprung zurückgehen. Die Neuerung diesmal: Es handelt sich um deutsche und englische Wortpaare.

So gehören zum Beispiel engl. very ’sehr‘ und dt. wahr zusammen: Beide haben ihren Ursprung in der indogermanischen Form *weros-. Fun fact: Das englische Wort hat nicht den Weg über die historischen Vorstufen des Englischen genommen, sondern wurde erst Mitte des 13. Jahrhunderts aus dem Französischen übernommen. So von wegen normannischer Besatzung etc. Die französische Quellform war verai ‚wahr‘, sie ging auf die vulgärlateinische Form *veracus zurück, und die lässt sich dann doch prima mit dem idg. *weros– in Verbindung bringen. Die Bedeutungsverschiebung zu ’sehr‘ setzte dann so im 15. Jahrhundert ein. (Alle Angaben nach Etymonline.)

Jetzt aber zum Quiz! Hier sind die Wörter:

Immer zwei gehören zusammen. Ah, den ist englisch, oval deutsch, den Rest erkennt man an der Groß- und Kleinschreibung.

Ich stelle die Kommentare auf „moderiert“, damit ihr unbeeinflusst Zeit zum Überlegen habt, so bis Dienstag vielleicht? Ich würde empfehlen, nicht in etymologische Wörterbücher zu schauen, denn dann könnte es schnell langweilig werden – aber im Prinzip ist das natürlich euch überlassen.

Viel Spaß beim Rätseln!

Bisherige Etymologiequizze: 1 | 2

Update (8.3.12): Gratulation an misterbernie, pacioli und thf für die vollständige Auflösung! Ebenfalls exzellent geschlagen haben sich Christian (eine Verwechslung) und Michael (paar Paare fehlen). Im folgenden noch einmal alle Paare in Übersicht mit deutschen Bedeutungsangaben (markieren um zu lesen):

Auster – osseous ‚knochig‘
Blitz – bleach ‚bleichen‘
Blut – bless ’segnen‘
denn – than ‚als‘
Gast – host ‚Gastgeber‘
Geste – digest ‚verdauen‘
Österreich – Australia ‚Australien‘
oval – ostrich ‚Vogel Strauß‘
Erdöl – petrol ‚Benzin‘
Schaden – unscathed ‚unversehrt‘
Scheiße – science ‚Wissenschaft‘
Strich – streak ‚Streifen, Strich‘
Teich – ditch ‚Graben‘
Tenne – den ‚Höhle, best. Raum im Haus‘
Versteck – steak ‚Steak‘
Witz – vision ‚Sicht, Vision‘
Wurm – vermin ‚Ungeziefer‘

Advertisements

9 Responses to Etymologiequiz die Dritte

  1. Michael Allers sagt:

    Sorry, mir ist die Aufgabe nicht ganz klar:

    Es handelt sich um deutsche und englische Wortpaare. So gehören zum Beispiel engl. very ‘sehr’ und dt. wahr zusammen:

    Sind nur deutsch-englische Wortpaare wie im ‚wahr – very‘-Beispiel gemeint, oder auch deutsch-deutsche (Gast – Geste?) und englisch-englische?

  2. misterbernie sagt:

    Zuerst einmal die, die ich ohne Hilfe verbinden konnte:
    – host/Gast, host via das Lateinische hostis
    – petrol/Erdöl teilen sich das -ol/-öl
    – vermin/Wurm
    – vision/Witz
    – science/Scheiße
    Die folgenden zeigen alle die Hochdeutsche Lautverschiebung:
    – den/Tenne
    – than/denn
    – ditch/Teich, in der Coda ist wohl etwas ähnliches passiert wie bei thatch/Dach
    – streak/Strich
    – unscathed/Schaden

    Die folgenden waren vermutet, aber nicht ohne Etymologienachschlagen gewusst:
    – osseous/Auster
    – bless/Blut
    – Australia/Österreich kam mir zu offensichtlich vor, aber dass der germanische Osten und der italische Süden den gleichen Ursprung haben, war mir nicht bewusst.
    – ostrich/oval
    – digest/Geste

    Und nach dem Ausschlussverfahren dann:
    – steak/Versteck
    – bleach/Blitz
    wobei ich für keines der Paare eine befriedigende Verbindung gefunden hab.

  3. pacioli sagt:

    (Fast) sicher: Geste gérer (fr.) digérer (fr.) digest; denn dan (nl.) [als] than; (Erd-)öl Oleum (Petr-)oleum [= (Stein-)öl] petrol; (Ver-)steck steken (nl.) => steak und dann auch analog Strich streek (nl.) streak. Scheiße scheiden => chier (fr) ? scier (fr.) ? science. – Ich weiß genau: Witz wissen videre vision, Tenne den; Gast hostes (lt.) => host und Österreich Australia. – Es gilt wahrscheinlich: Blitz bleichen blanchir (fr.) bleach. Wurm ver (fr.) vermineux (= wurmartig, fr.) vermin (= Ungeziefer eben Wurmartiges :-) ). Letztlich muss ‘Schaden‘ mit ‘scathe‘, oder so ähnlich, zusammenhängen und daher auch mit (un-)scathed. – Es bleiben dann die deutschen Wörtchen 1. ‚Auster‘, 2. ‚Blut‘, 3. ‚oval‘ und 4. ‚Teich‘ und die englischen zuzuordnenden Wörter ‚bless‘, ‚ditch‘, ‚osseous‘ und ‘ostrich‘. 2. Blut und Boden, Blu.., und blo.., und ble… Also ich tippe: ‚Blut‘ ‚bless‘. – 4. Aus ‚T‘ wird leicht ‚D‘, wenn man vom Hochdeutschen ins Plattdeutsche, West- oder Nordgermanische geht. Aus Teufel wird Düwel in Südoldenburg, ‚duvel‘ (nl.) in Holland und ‚devil‘ in England. Also vermutlich: ‚ditch‘ ‚Teich‘ = „diek“ (Südoldenburger Platt), aber keine holl. Entsprechung. Aber ein Teich und ein Graben sind beides oft sauerstoffarme, eutrophierte Gewässer, in denen nur noch Karpfen nicht ersticken. – 2. Ein Strauß kann zwar nicht fliegen, ist aber immer noch ein Viech, das Eier legt, und ‘oval‘ kommt von ‘ovum‘. Ich tippe: ‚ostrich‘ ‚oval‘. – 1. Es bleibt leider: ‚Auster‘ soll verwandt mit ‘osseous‘ = ‘knöcherig sein‘, warum auch immer. Denn eine Auster ist nicht verknöchert, sie ist ein Weichtier & hat gerade keine Knochen, deswegen eben weich. Aber ich habe keine Wahl: ‚Auster‘ ‚osseous‘. :-( Vielleicht stimmts ja doch.
    Den Studenten und Uni-Lehrenden noch erholsame Semesterferien, den anderen noch ein schönes Restwochenende wünscht
    pacioli

  4. Christian sagt:

    Schönes Quiz, ich versuche mich mal:-) :

    Witz und vision:
    Das war für mich das einfachste Paar, hier kenn ich die etymologischen Zusammenhänge^^: „Witz“ ist mit „wissen“ verwandt und „wissen“ bedeutete ursprünglich mal „gesehen haben“; wenn ich etwas gesehen habe, dann „weiß“ ich es. „Sehen“ wiederum passt zur „vision“.

    Wurm und vermin:
    Hier musste ich nachschauen, was „vermin“ überhaupt heißt, aber es scheint wohl auch „Getier, Insekten“ zu bedeuten, was zum Wurm passt. Auch klanglich ist eine Ähnlichkeit vorhanden, v.a. wenn man an „worm“ denkt.

    Blut und bleach; Blitz und bless:
    Okay, diese vier sind schon schwerer. Ich geh mal vom Bedeutungsspektrum her an die Sache heran: Blut und bleach haben beide etwas mit Farben zu tun (rotes Blut, nach dem Bleichen wird die Wäsche weiß). Eine Verwandtschaft von Blitz und bless könnte ich mir dadurch erklären, dass man früher dachte, Blitze würden von Göttern (gesegneten Wesen…, whatever) erzeugt.

    denn und than:
    Recht offensichtlich: Klingen ähnlich, nehmen (u.a.) dieselbe Funktion als Komparationspartikel wahr.

    Teich und ditch:
    Passen beide ins Bedeutungsfeld Wasser, klanglich ähnlich.

    Erdöl und petrol:
    Petrol von lat. petroleum kommend. Da steckt der Peter drin und Peter=Felsen~Erde; oleum=Öl.

    Gast und host:
    Okay, semantisch sind der Gast und der Gastgeber natürlich verwandt. Wenn ich mich recht erinnere, hatten beide Begriffe mal die Bedeutung „Fremder, Feind“, was sich heute noch in engl. „hostile“ wiederfindet.

    Schaden und unscathed:
    Schaden und scathe passen wohl vom Lautwandel her (schsk/sc, dth) und semantisch (Schaden, Beleidigung, unscathed=unversehrt) auch zusammen.

    Tenne und den:
    Okay, ich kenne beide Wörter nicht, die Verwandtschaft ist aber offensichtlich.

    Auster und osseous:
    Die Bedeutung von „osseous“ (knöchern) musste ich nachschlagen. Das Wort ist wohl mit „Osteo- “ verwandt, was wir ja diversen Knochenkrankheiten voranstellen. Von „osteo“ nach „Auster“ isses nicht mehr weit. So eine Muschelschale sieht ja schon knöchern aus.

    Geste und digest:
    Per Ausschlussverfahren.

    Versteck und steak:
    Beim „Steak“ wird wohl auch irgendwas gesteckt, k.A. was worein. ;-)

    Scheiße und science:
    Ich habe ja versucht, die beiden Partner nich‘ zusammenzubringen, was leider mangels anderer Optionen nicht funktionierte.^^ Hier passt wieder das initiale „schsc“. „Scheiße“ kommt wahrscheinlich von „ausSCHEIDEN“. In der Wissenschaft geht es oftmals darum, Dinge zu „unterSCHEIDEN“… Oder so ähnlich.^^

    Strich und streak:
    „streak“ packe ich etymologisch in eine Schublade mit „stroke“ und „strike“. Da ist es nicht mehr weit zum (z.B. Schwert-) „Strich“.

    oval und ostrich:
    Meine erste Vermutung: Strauße legen Eier, ovum=Ei.;-) Aus Neugier hab ich dann geschummelt und nachgesehen:^^ „ostrich“ ist eine Kontraktion von lat. „avis struthio“. „avis“, Vogel und „ovum“, Ei sind tatsächlich etymologisch verwandt. Interessant!

    Österreich und Australia:
    Mich sträubt’s eigentlich diese beiden zusammenzupacken, weil ich hier eigentlich ’ne Falle vermute(te): Austria und Australia wär ja zu einfach. ABER: In Österreich steckt „Osten“ und in Australien lat. „australis“, südlich. Ich könnte mir vorstellen, dass die Himmelsrichtungbezeichnungen verwandt sind, warte aber gerne die Auflösung ab.^^

    So, fertig; hat Spaß gemacht. Bitte bald wieder ein Ety-Rätsel :-)

  5. Puuuh – trotz der Klarstellung kaum eine Chance für einen Laien.
    Sicher zuordnen lassen sich nur die Wörter mit Bedeutungsverwandtschaft:

    den – Tenne
    unscathed – Schaden
    than – denn (deutsch z.B. ‚größer denn je‘)
    vermin – Wurm
    ditch – Teich
    streak – Strich
    petrol – Erdöl (aber nur bzgl. oleum)

    Wild geraten:
    osseous – Auster (‚knöcherne‘ Schale) ???
    vision – Witz ???
    steak – Versteck(tes Stück Fleisch) ???
    Australia – Österreich (Austria) ???

    Amok-Assoziation:
    ostrich – Österreich (Johann, Richard und Oscar Strauss ;)

    Zum Rest fällt mir gar nichts ein. science ist doch hoffentlich nicht mit Scheiße verwandt? Bin gespannt auf die Auflösung.

  6. thf sagt:

    Meine (dieses eher intuitiven) Vorschläge:

    Geste – digest
    Gast – host
    than – denn
    Erdöl – petrol
    Blut – bless
    Versteck – steak
    Scheiße – science
    unscathed – Schaden
    bleach – Blitz
    Witz – vision
    Wurm – vermin
    Tenne – den
    Auster – osseous
    Österreich – Australia
    Strich – streak
    Teich – ditch
    oval – ostrich

    Danke für das Rätsel :)

  7. pacioli sagt:

    Kommentar zu pacioli-Lösungsvorschlag

    Kleinerzeichen ( ) sollte ‚entspricht‘ heißen. Meine so konstruierten Pfeilchen sind aber alle weg. :-(
    Ich hoffe trotzdem, dass mein Beitrag noch lesbar ist.

    pacioli